Mit Detektor im Bach nach Goldnuggets suchen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Also das sind zwei verschiedene Dinge ,

      als erstes an der Schwarza und allen anderen Naturschutzgebieten kannst du mächtig Ärger bekommen. Das Goldwaschen mit Pfanne und Schaufel ist dagegen unproblematisch , das suchen an Rhein Mosel und anderen großen Gewässern in Ufer nähe ist Genehmigungs frei ( soweit ich das weis ) , doch ist dabei auch zu beachten das man sich von Brücken fernhält da wird das graben gar nicht gerne gesehen.
      Das suchen mit der Rinne ist da schon wieder was anderes , hier gibt es auch wieder Verbote das betrifft auch die Benutzung von Handerson Pumpen .
      Das arbeiten mit Motorpumpen , ob elektrisch oder mit Benzinpumpen ist entweder komplett verboten oder nur unter großen Auflagen erlaubt.
      Was für einen zutrift muss da jeder für sich selber herausfinden da kann ich keine Beratung machen.
      Nun Kommen wir zum MD , da wird eigentlich immer davon ausgegangen das man nach Menschlichen Hinterlassenschaften such , sprich Schätzen und so weiter also nicht nach Bodenschätzen im form von Natur Gold.
      Deshalb wird auch hier für den Einsatz des MD eine Genehmigung verlangt - Ausnahme wie so oft ist hier auch wieder Bayern.

      Bis dann, Lutz
      Aller Anfang ist Schwer , Meister die vom Himmel fallen , fallen meist auf die Schnauze ! :evil:
    • Hallo Skywalker ,

      schade da kann ich leider nicht da bin ich in Holland .
      Solltest du den Herrn C.Kreibich dort treffen , grüsse ihn mal bitte von mir , mal sehen ob er sich noch an den Bekloppen aus Düsseldorf erinnert der sich 90 kg Sand hat kommen lassen smilie_happy_010.gif

      Bis dann, Lutz
      Aller Anfang ist Schwer , Meister die vom Himmel fallen , fallen meist auf die Schnauze ! :evil:
    • Skywalker schrieb:

      Habe meine Info vom Herrn Schade. Ganz "normal" Goldwaschen (mit Spaten und Pfanne) darf jeder da wo es nicht verboten ist, so wie es Lutz schon erklärt hat. Alles Motorbetriebene ist in Deutschland absolut verboten.
      Nicht ganz richtig , in Bayern kannst du auch mit der Motor Dredge arbeiten , solange du nicht mehr als Handmenge , Damit ist das Materials / Gold gemeint, dem Bach entnimmst.
      Jedenfalls war das noch vor wenigen Jahren so.
      Meine Aussage bezieht sich auf ein Angabe vom Bayrischen Bergamt.
      In wie fern sie heute noch zutrifft kann ich nicht sagen.
      Eventuell weis Robin noch was mehr als ich darüber , sein Gedächtnis ist einfach besser als meines.

      Bis dann, Lutz
      Aller Anfang ist Schwer , Meister die vom Himmel fallen , fallen meist auf die Schnauze ! :evil:
    • Also ,

      ich sehe das anders .
      Eine Handvoll Gold , das können auch 1-2 kg sein oder sogar mehr , kommt auf die Bratpfanne an :D
      Es ist nur die Menge an Material die du entnimmst gemeint nicht der Durchsatz !

      Bis dann, Lutz
      Aller Anfang ist Schwer , Meister die vom Himmel fallen , fallen meist auf die Schnauze ! :evil:
    • Ich weis das die Donau Gold führt :D

      Merkmale sind zb. Schwarzer Sand .
      Das sind Schwer Mineraline ,wie Granat , Hämatit oder Pyrit , alles sind hinweise das dort Gold liegt.
      Kleiner Tipp für Anfänger : Sucht an den Innenseiten von Kurven , von der Wasserlinie an das Ufer hoch.
      Gold wird nur bei Hochwasser bewegt dann sucht es sich eine Linie an der es sich entlang bewegt.
      So findest du da bestimmt Gold aber Vorsicht das Gold in unseren Flüssen ist meist recht Klein und wird auch gerne mal übersehen.
      Hier in Düsseldorf hat ein Flitter gerade mal 0.025 qmm das ist wirklich Klein .
      Weiter oben Richtung Basel werden sie dann aber grösser da können sie auch gerne mal 3 bis 5 mm haben
      Noch was , wenn ihr in der Innenseite der Kurven seit schaut nach Hindernissen im Boden wie zb, große Steine , davor und dahinter sammelt sich das Gold an.

      Bis dann, Lutz
      Aller Anfang ist Schwer , Meister die vom Himmel fallen , fallen meist auf die Schnauze ! :evil:
    • Video Bitte ,

      aber nicht schlagen ist wirklich kein Meisterwerk , musste alles schnell gehen da mir da 2 Frauen im Nacken sassen <X
      Und der Flitter am ende ( der große ist zwar aus dem Rhein , aber aus Istein , den hatte ich für den Jungen in die Pfanne geschmuggelt :D )

      Hier der Link



      Bis dann, Lutz

      Ich hoffe es ist verständlich
      Aller Anfang ist Schwer , Meister die vom Himmel fallen , fallen meist auf die Schnauze ! :evil:
    Archiv