3d bodenscanner erfahrungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 3d bodenscanner erfahrungen

      hallo zusammen,
      ich bin vor kurzem beim surfen im netz nochmal über diese
      ziemlich teuren 3d-bodenscanner/detektoren gestolpert und wollte einfach
      mal in die runde fragen, ob jemand von euch schon einmal ein
      solches gerät benutzt/getest hat? (oder sogar sein eigen nennt?).

      irgendwie ist die technik schon interessant und auch der
      gedanke ist reizvoll, dass der "fund" auf einem display dargestellt wird
      und einem somit die entscheidung graben/nicht graben, erleichtert wird ...

      ich habe mich mit diesen geräten (marken, preise ect.) noch nicht weiter
      beschäftigt und sie sind mir wahrscheinlich auch etwas zu teuer aber
      vlt. gibt es ja den ein oder anderen, der damit schon gelaufen ist?
      sind die ergebnisse (anzeigen auf dem display) wirklich so gut,
      dass münzen oder artefakte gut dargestellt werden?
      oder steckt das noch alles in den kinderschuhen?

      sind die geräte eigentlich zum stundenlangen ackerlaufen geeignet
      oder viel zu schwer und sperrig?

      vlt. hat jemand erfahrung damit und teilt diese, danke und grüße!
    • @skinny-norris Auweh,wie soll ich dir das erklären ?
      Sondler = Metalldetektor
      Geologe und Bauunternehmen = 3D Bodenradar
      Was du meinst,mit Münzen und so,gibt es zum Glück noch nicht
      Dann macht es ja keinen Spaß mehr,wenn du vorher siehst,was da liegt
      Solche Geräte nimmt man zb.wenn Schächte,Anlagen,usw. gesucht werden
      Da gibt es sehr viele verschiedene System,was wir zum normalen Sondeln nicht brauchen
      Das mit der Live ansicht,ist auch noch so eine Sache,das meiste wird später Analysiert
    • hallo sondengeher,
      danke dir, stimmt, es gibt da wohl unterschiedliche geräte für versch.
      zielgruppen (archilles hatte da auch mal etwas zu diesen geologengeräten
      gepostet) aber anscheinend sind auch 3d-scanner auf dem markt,
      welche mehr oder weniger für sondler gedacht sind. (z.b. Nokta Invenio).
      das die geräte sehr teuer sind ist eine andere sache, mich hätte einfach
      mal interessiert, ob damit schon jemand unterwegs war und etwas zur
      grafischen (echtzeit)darstellung der objekte unter der spule und zum handling sagen kann ...

      und klar, spanndender ist es schon, wenn die überraschung beim ausgraben kommt,
      aber manchmal wüßte ich schon gerne vorher, was unter der spule liegt ^^

      wahrscheinlich sind diese geräte aber auch für den normalen anwender einfach zu teuer,
      zu kompliziert und zu schwer ... grüße!
    • Metalldetektoren kauft man bei Metallsonde.com!
      Große Auswahl, super Preise, Blitzversand!
    • hallo zusammen,
      12.000?
      ach, das geht ja noch, bei dem günstigen preis nehm ich doch direkt zwei - in jede hand einen crazy

      das die geräte teuer sind ist klar und vlt. kann auch deshalb kaum
      jemand etwas dazu schreiben, da sich wahrscheinlich sehr wenige
      davon in privaten händen befinden, aber spannend ist die technik schon irgendwie ...
    • Metalldetektoren kauft man bei Metallsonde.com!
      Große Auswahl, super Preise, Blitzversand!
    • @sondengeher ich weiss nicht, was Dich an der Technologie so stört?

      So wie ich das verstehe, werden da die Leitwerte zusammen mit der Signalstärke verortet und grafisch aufbereitet.... sooooooo weit weg vom Sondeln ist das ja nun auch nicht. Die Leitwerte unterliegen den selben Einflüssen und sind genauso unzuverlässig. Die einzige Info die man zusätzlich bekommt, ist eine Waage Vorstellung von der Geometrie des Fundes.
    • Metalldetektoren kauft man bei Metallsonde.com!
      Große Auswahl, super Preise, Blitzversand!
    • Metalldetektoren kauft man bei Metallsonde.com!
      Große Auswahl, super Preise, Blitzversand!
    Archiv