Funddokumentation mit Filmkamera beim Sondeln?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Funddokumentation mit Filmkamera beim Sondeln?

      Gibt es Sondler, die potenziel all ihre Sondelgänge/Funde mit der Fiimkamera begleiten und dokumentieren? Auch wenn dies dann nicht (regelmässig) bei youtube eingestelt wird, sondern nur für sich selber oder Sondlerkollegen.
      So das auch Abläufe, Umgebung, Bodenschichten/-arten, wie es aus dem Loch kam, eigenen Gefühle/Gedanken in dem Moment etc. auch später noch nachvollziehbar sind.

      Eher dann mit Kopfkamera oder daneben gestellter Filmkamera selber gefilmt oder halt immer jemand zweites/drittes dabei? Mit welcher Ausrüstung macht ihr dies? Was hat sich da bewährt, was passt eher nicht dazu. Wie für genügend Licht sorgen? Wie guten Ton? Was wäre da an Euronen zu investieren für die Technik und Zeit für Ausbildung für Film/Schnitt?

      Freue mich über Erfahrungsbereichte von Sondlern, die dies tun.


      Habe keinen Bedarf über die Sinnhafigkeit solchen Filmens hier zu diskutieren (wer dies mag, soll doch bitte eigenes Thema dazu aufmachen).
      Ich liebe die Geschenke aus der Fülle der Natur - manchmal auch, wenn dies antiker menschlicher "Abfall" ist.
    Archiv